Felix von Bredow

Felix von Bredow ist in Weilheim in Oberbayern geboren, absolvierte seine Schauspielausbildung am Wiener Max Reinhardt Seminar und erhielt Rollenunterricht bei Artak Grigorjan und Dietmar König.

Für Film und Fernsehen war er unter anderem in den TV Serien „München Mord - Die Hölle bin ich“ (2013) und in der „Der Alte“ (2014) tätig. Auf der Bühne war er als Melchior in „Frühlings Erwachen“ von F. Wedekind am Theater in der Josefstadt, als Rasumichin/Svidrigailov in „Trunkener Prozess“ von B.M.Koltés, am Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielschulen in Hamburg sowie als Etzel in Hebbels „Nibelungen“ im Bat Studiotheater zu sehen. Am Vorarlberger Landestheater brillierte er in der Rolle der Cecily Cardew in Oscar Wildes „Bunbury oder ernst sein ist alles“.