Nils Buchholz

Nils Buchholz ist 1985 geboren und wuchs in Lübbecke/Ostwestfalen auf. 2012 legte er sein Diplom an der HMT Leipzig ab und arbeitet seitdem als freischaffender Schauspieler an verschiedenen deutschen Bühnen.

Er spielt regelmäßig bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall, beispielsweise als Biron in "Verlorene Liebesmüh"(Regie: T. Goritzki) oder als Horatio in "Hamlet"( Regie: J. Schall). 2016 übernahm er die Rolle des "Schweizer" in "Die Räuber"(Regie: T. Goritzki). Am Stadttheater Ingolstadt arbeitete er als Gastschauspieler 2013 in "Wie es euch gefällt", 2015 in "Der gestiefelte Kater" und 2016 "Der gute Mensch von Sezuan" (Regie: D. Berkenhoff). Schon 2012 erarbeitete er mit dem Kölner Künstlerensemble "Der weiße Knopf" den artistischen Freestyle-Theaterabend LONGJOHN und spielte Ihn u.a. am Theaterhaus Stuttgart, beim Trucker- & Country-Festival in Interlaken und dieses Jahr auch an der Volksbühne am Rudolfplatz in Köln.

Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler ist er seit 2008 als Liedermacher und Musikkabarettist Nisse Barfuss deutschlandweit auf Tour. 2015 veröffentlichte er sein erstes Album "Nisse Barfuss – Nichts reimt sich auf Mensch".

In dieser Saison ist er im Kammertheater Karlsruhe als Schüler Lohmann in „Der blaue Engel“ zu sehen und im Schlachthof mit seinem KabarettSoloAbend "Entdecker wird man nicht daheim".