Heiner Junghans

Heiner Junghans ist in Dresden geboren und wechselte sein Studium der Theaterwissenschaften und Philosophie für ein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Nach seinem Abschluss im Jahr 2006 spielte er als Gast am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin.

Es folgten Festengagements am Landestheater in Tübingen, am Theater und Orchester Heidelberg und am Theater in Lüneburg in zahlreichen Produktionen. Nun lebt er als freischaffender Schauspieler in Berlin.

In der Tragikomödie „Honig im Kopf“ ist Heiner Junghans in der Rolle des Vaters Niko Rosenbach zum ersten Mal auf der Bühne des Kammertheaters zu sehen. Foto © Adrian Schätz