Nina Baukus

Bereits während ihres Studiums an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig stand die gebürtige Stuttgarterin in mehreren Inszenierungen von „Der kleine Horroladen“ und „Cabaret“ in Lüneburg, Dresden und Hamburg auf der Bühne. Nach Abschluss des Studiums 2011 war sie u.a. als Rosalia und Somewhere-Girl in der „West Side Story“ am Staatstheater Braunschweig, am Theater Nordhausen und dem Anhaltischen Theater Dessau, als Mowgli im „Dschungelbuch“ am Wintergarten Berlin und als Gesangssolistin in mehreren Galas und Konzerten zu sehen.

Seit 2001 hat sie bereits in mehreren Stücken bei den Burgfestspielen Jagsthausen (u.a. „The Rocky Horror Show“ als Columbia, „Evita“ als Mistress, „Einer flog übers Kuckucksnest“ als Candy Starr, als Nehebka in „Aida“ und Gretel in „Hänsel und Gretel“) gespielt. 2015 war sie als Tänzerin in „Keiner findet dich schön“ an der Volksbühne Berlin und als Schauspielerin in „Ragtime“ am Staatstheater Braunschweig engagiert. In diesem Jahr wird Nina Baukus noch am Staatstheater Nürnberg in „Kiss Me Kate“ zu sehen sein.

Am Kammertheater Karlsruhe stand sie bereits als Janet Weiss in „The Rocky Horror Show“ und als Sally Bowles in „Cabaret“ auf der Bühne.