Wer mit wem? - Die Wahrheit » 22.2. bis 19.3.2017

btn ticket

Wie viel Ehrlichkeit verträgt eine Beziehung? Für Michael ist Wahrheit etwas sehr Zweifelhaftes. Dementsprechend gibt er sich als Verfechter der Lüge: Seit einem halben Jahr schläft er mit Alice. Beide sind glücklich verheiratet - dummerweise nicht miteinander. Während Alice noch den tieferen Sinn ihres Seitensprungs sucht, da sucht er schon nichts mehr als seine Socken. Denn er muss zur Konferenz. Um eine Ausrede, ihre Liaison zu verschweigen, ist er nie verlegen. Doch von Sex am Nachmittag in der Mittagspause im Hotel hat Alice längst die Nase voll. Außerdem plagt sie das schlechte Gewissen gegenüber ihrem Mann und Michaels Frau. Sie droht mit dem Ende der Beziehung. Davon hält Michael nichts und macht Alice, obwohl ihr Mann sein bester Freund ist, Hoffnungen auf ein gemeinsames Wochenende.
Um sich aus brisanten Situationen herauszuwinden, verstrickt er sich immer mehr in einem Lügengeflecht. Doch irgendwann endet der notorische Schwindler selbst in der Rolle des von allen Seiten getäuschten Opfers und es kommt, wie es kommen muss. Zwei Anrufe reichen und das gesamte Beziehungskartenhaus gerät ins Wanken ...

Was wie eine Boulevardkomödie beginnt, wird im Stück des Shootingstars unter den französischen Dramatikern, Florian Zeller, zu einem höchst raffinierten Wechselspiel über Wahrheit und Lüge. Immer wenn der Zuschauer glaubt, die Wahrheit über das vertrackte Liebesleben der Beteiligten zu wissen, wird sie gleich wieder auf den Kopf gestellt. Das Publikum erwartet eine sprachlich funkelnde, pointenreiche Komödie, dabei werden der bekannte TV Star Karsten Speck und die Schauspielerin und Sängerin Natalia Avelon in die Rollen von Michael und Alice schlüpfen.


Mit Natalia Avelon, Hendrik Pape / Oliver Fobe, Natascha Hirthe, Karsten Speck
Inszenierung: René Heinersdorff
Musik: Karsten Speck

Von Florian Zeller
Deutsch von Annette und Paul Bäcker
Kooperation mit dem Theater an der Kö

Lesen Sie hier einen Zeitungsbericht zum Stück (BNN vom 28.12.2015)

Premierenkritik aus der BNN vom 15.1.2016:

TERMINE
22. Februar bis 19. März 2017
im K2