Georgia Reh

Die gebürtige Mainzerin Georgia M. Reh absolvierte ihre Musical-Ausbildung an der Stella Academy Hamburg und den Stage Holding Studios. Sie spielte am Theater Nordhausen, am Stadttheater Worms, am Landestheather Coburg, an der Landesbühne Hannover, an den Staatstheatern Wiesbaden, Kassel und Darmstadt. Auf Tourneen bereiste sie die ganze Bundesrepublik, Österreich, die Schweiz und Dänemark. Zu ihrem Repertoire gehören u. a. Maria Magdalena in "Jesus Christ Superstar", Afrika in "Hundertwasser", Chantal in "Linie 12" und Brenda in der Uraufführung "Satchmo". Außerdem wirkte sie in Produktionen wie "Cabaret", "City of Angels", "Die Rocky Horror Show", "Sweet Charity" und "Hair" mit. Auf Tourneen ging sie als Mrs. Undermilkwood in "Pension Schöller", als Apollo-Sängerin in "Buddy – Die Buddy-Holly-Story" sowie mehrfach als Ronette in "Der kleine Horrorladen" und mit der Gospelmusicalproduktion "Mahalia". 2016 gastierte sie in Coburg als Conchita Alvarez in "Copacabana", spielte in einer Filmmusicalproduktion von "Hair" bei den Clingenburg Festspielen und gab ihr Debüt am Theater Hof in dem Musical "Der Ring". Aktuell ist sie als Soulgirl in "Jesus Christ Superstar" am Hessischen Staatstheater Wiesbaden zu erleben.

Am Kammertheater ist Georgia Reh seit 2017 als Judy Belushi in "The Blues Brothers" engagiert und tourt mit der Produktion aich durch Deutschland.