„Stifte Zukunft“ – Benefizabend „Die Made“ mit Bernd Gnann » 15.1.2019

btn ticket

Menschen mit Behinderung benötigen Unterstützung, das können auch unsere Darsteller am eigenen Leibe spüren, wenn sie – wie Richy Müller in „Rain Man“ oder Timothy Peach in „Ziemlich beste Freunde“ - in die Rollen von Menschen mit Behinderung schlüpfen.

Ab sofort bis Mitte Januar startet das Kammertheater Karlsruhe eine Spendensammlung für die Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe, um einen Beitrag zu leisten und die Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Behinderung in der Region Karlsruhe zu fördern. Am 15. Januar 2019 mündet die Spendenaktion in der Benefizveranstaltung „Die Made“ im Kammertheater mit Bernd Gnann, dem Geschäftsführer des Privattheaters. Zuzüglich zu den bereits gesammelten Spenden werden alle Eintrittsgelder der Aktion zu Gute kommen.

Was erwartet die Zuschauer in „Die Made“? In seinem Heimatabend rezitiert Bernd Gnann bekannte Gedichte, singt Lieder und erzählt Geschichten aus der Heimat, dem idyllischen Dorf Reichenbach bei Bad Schussenried. Sicher ist, dass dabei kein Auge trocken bleibt und die Lachmuskeln des Publikums bis aufs Äußerste strapaziert werden, denn Gnann ist Meister der Spontaneität, zeigt die vielen Facetten seines Könnens, allesamt unvergleichlich und echt. Musikalisch begleitet wird er von seinem „Russen“ aus der Kaiserstraße, Ernst Kies alias Igor. Ein Abend an dem man Gutes tun kann und den man nicht so schnell vergisst. Leicht, lustig und niemals unverschämt!

Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe:
Unter dem Motto „Stifte Zukunft“ fördert die Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe die Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Behinderung in der Region Karlsruhe.
Dazu gehört die Finanzierung von Hilfsmitteln, die Förderung der Teilnahme an sportlichen und kulturellen Projekten und Veranstaltungen und der Erwerb von barrierefreiem Wohnraum, der an Menschen mit Behinderung vermietet wird. Die Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe ist außerdem Eigentümerin der Hagsfelder Werkstätten (HWK) am Standort Storrenacker 27 und Bauherrin der geplanten HWK-Betriebsstätte in Rheinstetten.

Der Erlös der Spendenkampagne des Kammertheaters Karlsruhe im Dezember 2018 und Januar 2019 wird dem Kultur-Fonds der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung zugutekommen. Mit den Mitteln aus diesem Fonds werden bestehende Kulturprojekte wie die inklusive Theatergruppe „D!E SP!NNER“ und die Musikband „Dickes Blech“ gefördert und ab 2019 weitere Kulturprojekte, beispielsweise aus dem Bereich der Bildenden Kunst, entwickelt.

Ziel der Kulturarbeit der Lebenshilfe ist es, das künstlerische Potential von Menschen mit einer geistigen bzw. mehrfachen Behinderung zu fördern und sichtbar zu machen.

Bankverbindung für Ihre Spende:
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN DE98 660 205 000 007 775 000
BIC BFSWDE33KRL
Verwendungszweck: Kulturfonds Lebenshilfe

HERZLICHEN DANK FÜR IHR ENGAGEMENT!